SV Kasing kommt beim Saisonauftakt über ein 2:2 nicht hinaus

Im dem weitaus durch den SV Kasing bestimmenden Lokalderby lässt die Mannschaft von Trainer Georg Bergmoser Punkte beim SV Dolling zurück. 

Begonnen hatte die Partie mit einigen Chancen durch den SV Kasing, die jedoch nicht genutzt wurden und promt durch einen Treffer nach einem Eckstoß durch den SV Dolling bestraft wurde. Doch die Kasinger konnte den Druck verstärken und dadurch noch vor dem Halbzeitpfiff, nach Vorarbeit von Stefan Geisberger, durch Marco Riedl den 1:1 Ausgleich erzielen.
Kurz nach der Halbzeitpause konnten die Gäste aus Kasing durch Bejamin Bachschneider sogar mit dem 2:1 in Führung gehen und kontrollierten darüber hinaus über weite Strecken das Spiel. Leider gelang es dem SV Kasing nicht, das in der Luft liegende 3:1 zu erzielen.
In der Schlußphase des Spiels kamen dann doch allmählich die Dollinger immer besser ins Spiel zurück und erarbeiteten sich die ein oder andere Torchance bei denen sich der Kasinger Keeper alias “Dansch” beweisen konnte. Erst in den letzten Sekunden des Spiels bekamen die Gastgeber, nach einem Foul durch Manfred Kürzinger an der linken Strafraumgrenze einen Freistoß, welcher durch einen Kopfball zum 2:2 im Tor der Kasinger landete und somit den Endstand des Spiels bedeutete.

Wie schon im letzten Jahr konnten die Kasinger trotz deutlicher Überlegenheit beim SV Dolling nicht gewinnen…